Rubriküberschrift Pressestimmen
Nachgelesen

Kulinarisches Interview Special

Zu Gast bei Christina Fischer

Leichte Weine für warme Tage

Rubriküberschrift Partner
Logos der Partner und Sponsoren
>> mehr
Portrait Christina Fischer Überschrift Christina Fischer

Das Licht der Welt erblickt Christina Fischer am 9. August 1961 in Essen-Werden. Früh kommt sie im Elternhaus mit dem Thema „Genuss“ in Berührung und entdeckt dadurch ihre Leidenschaft. Doch bis zu ihrer eigenen GENUSS-Werkstatt ist es noch ein weiter Weg. Nach dem Abitur beginnt Christina Fischer ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau im Hotel „Inter Continental“ Düsseldorf, es folgen zwei Jahre „Inter Continental Hyde Park Corner“ in London. Nach Köln zurückgekehrt, übernimmt sie 1987 die Restaurantleitung im „Soufflé“ und arbeitet gleichzeitig als Sommelière. Nächste Station auf ihrer gastronomischen Karriereleiter ist die Position der Chef-Sommelière im Drei-Sterne-Restaurant „Schiffchen“ in Düsseldorf-Kaiserswerth. Nach den Erfahrungen in der „haute cuisine“ wechselt Christina Fischer 1991 als Geschäftsführerin und Sommelière ins Kölner Restaurant „Mäxwell“. Danach geht es in gleicher Funktion für 2 Jahre ins renommierte Hotel-Restaurant „Brenner’scher Hof“ in Köln. Im Jahre 1996 eröffnet Christina Fischer ihr eigenes Restaurant in Köln. Jetzt endlich kann die weinbesessene Gastronomin ihre eigenen Ideen verwirklichen und ein Konzept umsetzen, welches den Gast in den Mittelpunkt aller kulinarischen Dienstleistungen stellt. Christina Fischers vinophiles Genusskonzept entspricht dem Zeitgeist und ist damit − im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde! Die „Sommelière des Jahres 2001“ serviert ihren Gästen liebevoll ausgesuchte und bezahlbare Weine, schenkt gleich fünfzig Gewächse glasweise aus, bringt erfrischend Neues und bodenständig Regionales auf den Tisch und in das Glas. Ihre unkonventionelle Wein-Gastronomie beschreibt sie mit dem damals noch unverbrauchten Begriff „crosskulturell“. Ein Restaurant ohne Michelin-Stern, in dem gleich mehrere Sommeliers Weine ausschenken, hatte es bis dato nicht gegeben. Fischers Weingenuss & Tafelfreuden gilt über die Grenzen Kölns hinaus als Erfolgskonzept. Teamwork und gemeinsamer Erfolg werden stets großgeschrieben. Sichtbarer Lohn sind zahlreiche Prämierungen, Preise und Auszeichnungen.

Neben ihrem Engagement in verschiedenen Verkostungs-Jurys ist Christina Fischer Mitglied der Sommelier Union Deutschland. Im Jahr 2001 gründet sie gemeinsam mit Markus Del Monego MW das Dienstleistungsunternehmen „Sommelier Consult“, welches heute erfolgreich von Christian Frens, einem ihrer ehemaligen Sommeliers, geführt wird.
Im Jahr 2004 hebt die rührige Geschäftsfrau die GENUSS GmbH aus der Taufe und bietet ihrer Kundschaft Wein-Kompetenz aus erster Hand. Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und Ihren Kunden Unternehmenskultur in genussvoller Form bieten wollen, ist Christina Fischer der richtige Partner. Sie schaut nicht nur zu, sondern hört, fühlt, schmeckt und denkt vor allem mit! Ob vinophiles Entertainment, Veranstaltungsplanung oder Text. Christina Fischer vernetzt ihre Kontakte kunterbunt und weinseelig.

Zahlreiche Interviews und Fernsehauftritte als TV-Sommelière im VOX-Kochduell haben Christina Fischer bundesweit bekannt gemacht. 2004 startet die Sendereihe WEINPROBE (eine Reise durch Europäische Weinlandschaften) bei ARTE und ZDF. Hinzu kommen Publikationen wie das „Kochduell-Weinbuch“ und „Der Einkaufsführer Rotwein“ (VGS-Verlag, Köln), „Weinwissen“ (Dumont-Verlag, Köln) „Weingenuss & Tafelfreuden (Collection Rolf Heyne, München), „Riesling“ (Hallwag Verlag, München) und schließlich das praktische Standartwerk „Wein & Speisen“ (Fackelträger Verlag, Köln). Die GAD, Gastronomische Akademie Deutschlands, ehrt dieses Buch mit einer Goldmedaille. Der kulinarische Führer ist so erfolgreich, dass ihn der Verlag im Jahr 2012 aktualisiert und überarbeitet auf den Markt bringt.

Für ihre vielfältigen Aktivitäten rund um die Themen Wein und Gastronomie wird Christina Fischer bereits 1995 mit dem „Förderpreis Pro Riesling“ ausgezeichnet, bekommt ein Jahr später den „Wine by the glass Award“ von der Zeitschrift Decanter verliehen und gewinnt 1997 mit ihrer Mannschaft die begehrte „Moët Hennessy Team-Trophy“. Im Jahre 2000 wählt eine Fachjury Christina Fischer für ihr innovatives Wein & Food-Konzept zur „Gastronomin des Jahres 2000“. Im gleichen Jahr wird ihr Restaurant von der Zeitschrift „Feinschmecker“ und Robert Mondavi mit dem 1. Platz für die „Beste Übersee-Weinkarte“ ausgezeichnet. Ein Jahr später kürt der Gault Millau Deutschland Christina Fischer zur „Sommelière des Jahres 2001“. Nach zwei Jahren berufsbegleitendem Studium an der FH Geisenheim in Kooperation mit der Weinakademie Rust, schließt sie 2003 den Studiengang „Diploma Wines & Spirits“ des Wine & Spirit Education Trust in London mit bestandener Prüfung ab. Der Wine Spectator zeichnet ihre Weinkarte seit dem Jahr 2003 mit dem „Best of Award of Excellence” aus. Der Gault Millau setzte noch eins drauf und verleiht der GENUSS Werkstatt den Titel “Weinschule des Jahres 2006”. Im April 2008 wird Christina Fischer vom Verband der Prädikatsweingüter mit der Silbernen VDP-Ehrennadel für Verdienste rund um den Deutschen Wein ausgezeichnet. Neben ihren anderen Aktivitäten schreibt Christina Fischer regelmäßig für unterschiedliche Medien, sowie eine monatlich erscheinende kulinarische Kolumne für das Weinmagazin VINUM.

Bookmarks: